German Chinese (Simplified) English French Russian Spanish

Systematisierung von Inflation

1. Inflation nach Reichweite 

Weitreichende Inflation: Preissteigerung aller Waren in der gesamten Wirtschaft. 

Begrenzte Inflation: Preissteigerung für begrenzte Warengruppen oder innerhalb begrenzten Regionen.

 

2. Inflation nach politischer Intervention 

Offene Inflation: Es werden keine fiskalpolitische Entscheidungen der Regierung bzw. geldpolitische Entscheidungen der Notenbanken getroffen, die Inflation zu hemmen. 

Verhaltene Inflation: Es werden fiskalpolitische Entscheidungen der Regierung bzw. geldpolitische Entscheidungen der Notenbanken getroffen, die Inflation zu hemmen. Darüber hinaus können Instrumente wie Preisfestschreibungen, Preiskontrollen, Rationierungen eingesetzt werden.

 

3. Inflation nach Inflationsgeschwindigkeit

Schleichende Inflation: Leichter, langsamer Preisanstieg. Es ist die mildeste Form der Inflation, in welcher die Preise bis zu 2%, maximal 3% pro Jahr steigen. Diese Form der Inflation gilt weltweit als konjunkturstabilisierend.

Profane Inflation: Eine schleichende Inflation wird über längere Zeit beibehalten. Auch als chronische Inflation bekannt. 

Laufende Inflation: Mäßiger Preisanstieg zwischen 3% und 10% pro Jahr. Nach gängiger wirtschaftswissenschaftlicher Meinung ist dies ein ernstzunehmender Warnhinweis einer weiter ansteigenden Inflation und drohender negativer wirtschaftlicher Auswirkungen.

Galoppierende Inflation: Inflationsraten im zweistellen und dreistelligen Bereich, d. i. Inflationsraten von 10% bis 999% pro Jahr.

Hyperinflation: Inflationsraten größer als 1000% pro Jahr, was einer Verelffachung der Preise innerhalb eines Jahres entspricht. Das rasante Ausmaß der Preissteigerungen macht eine akkurate Messung unmöglich. Im schlimmsten Fall fällt der Wert der Währung in Relation zu anderen Währung auf nahe Null. Bargeld, Guthaben und Ersparnisse werden wertlos, was Zustände des Naturaltausches begünstigt.

 

4. Inflation nach Ursachen

Defizitinflation: Defizitinflation aufgrund von defizitärer Finanzierung. 

Kreditinflation: Kreditinflation aufgrund von übermäßiger Ausweitung der Bankkredite oder Geldmenge in der Wirtschaft.

Knappheitsinflation: Das Angebot an Gütern wird künstlich verknappt, was zu steigenden Preisen bei konstanter Nachfrage führt.

Gewinninflation: Preissteigerungen aufgrund von erhöhten Gewinnmargen der Unternehmen, insbesondere bei gleichzeitiger Preiserhöhung innerhalb einer Branche durch Absprachen. 

Steuerinflation: Die Erhöhung der direkten oder indirekten Steuern wird auf die Warenpreise umgelegt. 

Lohninflation: Ein Anstieg von Löhnen und Gehältern, welcher  die Produktivitätssteigerungen überragt und umgelegt wird. 

Erwartete Inflation: Antizipation erwarteter zukünftiger Inflation, woraufhin bereits heute Arbeitnehmer ihre Löhne und Gehälter, Arbeitgeber ihre Preise, Financiers die Zinsen erhöhen wollen. 

Entwicklungsinflation: In dem Maße, in welchem die Einkommen während des Prozesses der Wirtschaftsentwicklung, steigen und damit eine Erhöhung der Nachfrage verursachen, welche einen Preisanstieg induziert. 

Fiskalinflation: Übermäßige Staatsausgaben, Haushaltsdefizite und Neuverschuldungen, welche zu Preissteigerungen führen. 

Bevölkerungsinflation: Preisanstieg aufgrund zunehmenden Bevölkerungswachstums. 

Exportinflation: Eine unausgeglichene Außenhandelsbilanz mit Exportüberschuss. Werden Güter des Inlands auf internationalen Märkten stärker nachgefragt und daraufhin exportiert, führt dies zu einem Rückgang des Angebots und zu einem Anstieg der Inlandspreise. 

Sektorinflation: Die Preiserhöhung einem grundlegenden Sektor führt zu Preiserhöhungen in abhängigen Branchen. Beispielsweise die Erhöhung des Rohölpreises. 

Kostenbedingte Inflation: Preisanstieg aufgrund der zunehmenden Kosten für Rohstoffe oder die Produktion von Gütern. Ebenfalls bekannt als Angebotsinflation.

wiwischaft®

Wer ist online

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz