German Chinese (Simplified) English French Russian Spanish

Budgetierung

Budgetierung ist ein Prozess der finanziellen Planung und stellt ein wichtiges Instrument in jedem Unternehmen dar. Eine sorgsame Planung und Kontrolle der kurzfristigen als auch der langfristigen Ausgaben und Einnahmen, ist eine Voraussetzung für fundierte Entscheidungen im Management und der Beziehung zu den Kapitalgebern.

Effektive Budgetierung umfasst innerhalb der kurzen Frist eine finanzielle Planung von Monat zu Monat für mindestens ein Geschäftsjahr, sowie eine Quartalsplanung, die sich für die Zwecke des Financial Reports, betriebsintern und in Kommunikation mit den Kapitalgebern, verwenden lässt. In der Praxis empfiehlt sich die Vorbereitung der Jahresplanung zwei Monate vor dem Ende des jeweiligen Geschäftsjahres, um genügend Zeit für eine ausreichende Informationssammlung zur Verfügung zu haben.

Die langfristige Planung erstreckt sich in der Regel auf einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren, welche sich quartalsweise oder jährlich ausgestalten lässt. Die Aktualisierung der langfristigen Budgetierung empfiehlt sich nach Beendigung der Vorbereitung der kurzfristigen Budgetplanung.

Häufig wird bei der Budgetplanung nur die Gewinn-und Verlustrechnung berücksichtigt. Allerdings ist die Erstellung einer Planbilanz ebenso fundamental, um die Cashflows an die Anforderungen und Kennzahlen der Bilanz steuern zu können, und um langfristige Auswirkungen, z. B. Abschreibungen und Liquiditätsauswirkung, von Investitionsobjekten zu berücksichtigen. Eine Investition in ein langlebiges Wirtschaftsgut stellt keinen Aufwand in Höhe des Auszahlungsbetrages dar, weshalb sich bei ausschließlicher Betrachtung der Gewinn- und Verlustrechnung ein Liquiditätsdefizit ergeben, welches durch frühzeitige Finanzierungsplanung günstig geschlossen werden kann.

Typische Fragen des Budgetierungsprozess sind beispielsweise:

• Welche Absatzmengen und Umsätze können erreicht werden?

• Wie hoch sind die voraussichtlichen Wachstumsraten in den Folgeperioden?

• Wie werden die Produkte bepreist?

• Wie hoch sind die (Produktions-)Kosten?

• Wie viele Mitarbeiter werden benötigt?

• Welche Investitionen sollen vorgenommen werden?

• Wie sind steuerliche Effekte zu berücksichtigen?

• Wie viel soll finanziert werden?

• Wie hoch sind die Finanzierungskosten?

 

Für die Budgetierung empfehlen sich entsprechende Softwarepakete, um die heutigen komplexen Zusammenhänge entsprechend zu berücksichtigen.

Mit Hilfe des Market Research gilt es zu bestimmen, wie viele Produkte am Markt abgesetzt werden können, wie viel die Mitbewerber bedienen können und wie sich die wirtschaftlichen Bedingungen entwickeln. Zur Bestimmung der Kosten sind die Werkzeuge der Kosten- und Leistungsrechnung zu verwenden.

Dann liegt der erste Schritt in der Planung des Folgejahres auf Monatsbasis. Beginnend mit dem ersten Monat, sind spezifische Budgets für jeden Unternehmensbereich einzugeben.

wiwischaft®

Wer ist online

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz