German Chinese (Simplified) English French Russian Spanish

Leasing nach IFRS (IAS 17)

Im Wesentlichen wird beim Leasing das Nutzungsrecht an einem Vermögenswert für einen bestimmten Zeitraum übertragen. Der Vermögenswert kann nach Vertragsende in das Vermögen des Leasingnehmers übergehen, dies ist jedoch nicht zwingend.

Allgemein werden in den IFRS zwei Formen von Leasing unterschieden: Finanzierungleasing und Operating Leasing.

Finanzierungsleasing (Finance Leasing)

Kurz gesagt handelt es sich um Finanzierungsleasing, wenn die wesentlichen Chancen und Risiken des Vermögenswerts beim Leasingnehmer liegen (vgl. IAS 17.11).

Beim Finanzierungsleasing wird der Leasingnehmer der wirtschaftliche Eigentümer des Vermögenswerts. Dies bedeutet, der Vermögenswert taucht in der Bilanz des Leasingnehmers auf und wird auch über die Laufzeit von ihm abgeschrieben.

Die Zahlungen für den Vermögensgegenstand (MLZ = Mindestleasingzahlungen) werden hierbei in einen Zins- und einen Tilgungsanteil unterschieden.

Operating Leasing

Im Gegenteil dazu verbleibt beim Operating Leasing der Vermögenswert im rechtlichen und wirtschaftlichen Besitz des Leasinggebers und wird dementsprechend auch bei diesem bilanziert.

Die Zahlungen für den Vermögenswert werden von Leasingnehmer als „Leasingaufwand“ bilanziert.

Einzelne Prüfung zur Klassifizierung

Das Leasingverhältnis wird nach IAS 17.10-11 als Finanzierungsleasing eingestuft, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Der Leasingnehmer erhält das Eigentum am Vermögensgegenstand am Ende der Vertragslaufzeit oder hat die Möglichkeit diesen zu einem Preis, der normalerweise unter seinem Zeitwert liegt, zu erwerben, so dass die Ausübung der Kaufoption hinreichend sicher ist (vgl. IAS 17.10 a + b). 
  • Die Laufzeit des Leasingverhältnisses umfasst einen „überwiegenden Teil“ der Nutzungsdauer des Vermögenswerts (vgl. IAS 17 .10 c). In der Praxis wird hierbei normalerweise ein Anteil von über 75 % als überwiegend angenommen (Richtwert aus den US – GAAP, quasi die IFRS der USA).
  • Der Barwert der Mindestleasingzahlungen (MLZ) entspricht etwa dem Zeitwert des Vermögenswerts (17.10 d). Die MLZ sind die Zahlungen, die der Leasingnehmer während des Leasingverhältnisses an den Leasinggeber zu leisten hat (vgl. IAS 17.4). Der, für die Praxis relevante, US – GAAP Grenzwert liegt hierbei bei über 90 % (die MLZ betragen mindestens 90 % vom Zeitwert zu Beginn des Leasingverhältnisses).
  • Es handelt sich um eine Form des Spezialleasings (vgl. IAS 17.10 e). Der Vermögenswert ist dabei in seiner Art so beschaffen, dass er, ohne weitergehende Modifikation, nahezu ausschließlich vom Leasingnehmer genutzt werden kann (z.B. spezialisierte Produktionsanlagen). Da hier für den Leasinggeber ein hohes Risiko besteht ist daher in der Regel entweder das Laufzeit- oder das MLZ - Kriterium erfüllt.

Die Einstufung des Leasingverhältnisses ist nur fallweise zu beurteilen und ist häufig nicht eindeutig, da die Vertragsbedingungen individuell ausgestaltet sind. Bei der Beurteilung hilft häufig die Beantwortung der oben genannten Frage, bei wem die wesentlichen Chancen und Risiken des Leasinggeschäfts liegen.

Warum Leasing

Operating Leasing taucht nicht in der Bilanz des Leasingnehmers auf und wird somit nicht als Verbindlichkeit bilanziert.

Generell ist zu berücksichtigen, dass die Alternative zum Leasing darin besteht, einen Kredit aufzunehmen und den Vermögenswert zu erwerben. Im Vergleich senkt Leasing die Fremdkapitalquote des Unternehmens und verbessert seine Bilanzkennzahlen.

Die Vertragsgestaltung kann sehr individuell auf die Bedürfnisse des Leasingnehmers, betreffend Laufzeit, Kündigungsfristen, Besitzübergang und Servicedienstleistungen angepasst werden.

Im Vergleich zum Kauf eines Vermögensgegenstands ist Leasing auch steuerlich vorteilhaft, da die Leasingraten GuV- wirksam sind und somit die Steuerlast verringern (Solange der Vermögenswert beim Leasingnehmer bilanziert ist, besteht in beiden Fällen ein Abschreibungsaufwand).

wiwischaft®

Wer ist online

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz